koesling_slider_03
PCW Filter: höchste Filtrationsleistung
zum fairen Preis

Erwin H.: „Endlich gesundes und leckeres Wasser!“

koesling_slider_03

Wasser wie aus der Quelle:

vitalisiertes, frisches Wasser –
alle wichtigen Mineralien bleiben erhalten

koesling_slider_03

Haben Sie keinen Wasserfilter?

– dann ist Ihr Körper der Filter.

Für Ihre Gesundheit: PCW-Filter.
koesling_slider_03

Unsere ehrgeizige Mission:

frisches, gesundes Trinkwasser für alle – zu bezahlbaren Preisen

koesling_slider_03

Koesling Technologies: der Maßstab

Praktisch frei von Chemie, Pharmazie, Schwermetall

Wie Sie wirklich an gesundes, lebendiges Trinkwasser kommen

Durch den Einsatz des „PCW Wasserfiltersystem“ erhalten Sie saubereres und gesundes Trinkwasser mit folgenden Eigenschaften:

• Frei von Spritzmittelrückständen
• Frei von Medikamentenrückständen
• Frei von Keimen
• Frei von Pilzen und Sporen
• Frei von Bakterien
• Frei von Ozon
• Frei von Chlor
• Frei von Weichmachern
• Frei von Kunststoffen (Microplastik)
• levitiertes (belebtes) Wasser

Frisches Trinkwasser aus der Leitung: Warum sind wir die Besten ?

Das „PCW Wasserfiltersystem“ reinigt und stabilisiert  das Trinkwasser und beugt  der Verkeimung, des Sytems nach dem Filter, vor. Zudem überzeugt es durch ein, auf dem Markt einmaliges, Preis/Leistungsverhältnis.

Welcher der renommierten pcw-Filter ist der Richtige für Sie?

Das „PCW Wasserfiltersystem“ kann für nahezu alle  Anforderungsbereiche im Trinkwassersektor eingesetzt werden.
Der Leistungsbereich liegt, je nach Filtergröße, zwischen 50 und 600m³  reinem, gesundem und levitiertem Trinkwasser. Filter mit größeren Leistungsstufen sind auf Anfrage möglich.

pcw – der Filter

Was filtriert der PCW-Filter aus dem Wasser

  • Organische Kohlenwasserstoffe
  • Mikroplastik, Pestizide, Herbizide, Fungizide ≥ 20μm
  • Kalkpartikel (Wandlung in feinere Molekülstruktur)
  • Bakterien, Keime und Mikroorganismen
  • Geruchs- und geschmacksstörende Stoffe (Huminstoffe)
  • Verschmutzungen, Ablagerungen aus Bezugsleitungen
  • Medikamentenrückstände und synthetische Hormone
  • Schwermetalle wie Blei, Arsen, Cadmium, Quecksilber, Aluminium, Kupfer
  • Im Wasser gelöste Stoffe wie Bor, Asbest, Chlor
  • Trihalomethane, Nitrat/Nitrit, Sulfate, Phosphate
  • Radioaktive Elemente und deren Isotope z.B. Radium, Strontium
  • Waschmittelrückstände und Weichmacher aus Kunststoffen Phthalate

Vorzüge der PCW-Filter

Vorfilter:

Einsatz von Zeolith:

Es zersetzt anorganische Verschmutzungen und absorbiert Schwermetalle, Ammoniak, Nitrat,Trübungen , Gerüche, Dioxine. Zeolith verhindert die Vermehrung von Bakterien. Die Mikrobenzahl im gefilterten Wasser wird reduziert. Zeolith ist für Trinkwasserreinigung sehr geeignet.

Einsatz von Birm® (Mangandioxid beschichte Granulat): Nutzt die Eigenschaft des Mangans durch Katalyse mit Eisen zu oxidieren. Dieser Vorgang reduziert den Eisengehalt im Wasser.

Einsatz von Aktivkohle:

Durch die große innere Oberfläche absorbiert diese, in Wasser gelöste Partikel. Der enthaltene Kohlenstoff wirkt zusätzlich als Oxidationsmittel. Das ermöglicht Ozon und Chlor aus dem Trinkwasser zu entfernen.

Hauptfilter:

Einsatz von gewebter Aktivkohle:

100 fach effektiver als Aktivkohlegranulat durch die gewebte Struktur. Sehr hohe Adsorption und Desorption durch sehr hohe Fließgeschwindigkeiten, Filtermedium kann nicht ausgeschwemmt werden, eine Kanalbildung wie bei Granulat, Pulver oder Presskohle nicht möglich)

Einsatz von Silbergeflecht als Bedarfsgegenstand: 

Oligodynamische Wirkung, Entkeimungswirkung – Potentialgefälle, Silber ist im Filtrat nicht nachweisbar

Einsatz von Edelstahl Helix: 

es  erfolgt eine Extremverwirbelung 

Einsatz von Bergkristallen, Amethyst und Rosenkranz: 

Durch die zugeführten Mineralien (Wassersteine) kann das Wasser an Stabilität gewinnen und schneidet bei einer sensorischen Prüfung deutlich besser ab als Wasser ohne Mineralisierung. Eine Schädigung des Wassers hierdurch ausgeschlossen

Einsatz von Magneten:

Dem Permanentmagnet wird nachgesagt, dass er die Oberflächenstruktur der im Wasser vorhandenen Härtebildner (Kalk) verändern kann. Umwandlung der Kalksteinstruktur (Calcit zu Aragonit). Kein direkter Kontakt des Magneten mit dem Filtrat, da der Magnet in einer dichten Edelstahl– Hülle eingeschweißt ist. Eine Schädigung des Wassers durch den Magneten ist ausgeschlossen!

Umweltschutz, Microplastik und CO² Neutralität

Im Gegensatz zu den meisten auf dem Markt erhältlichen Wasserfiltern, produzieren wir unser gesamtes PCW-Filterprogramm, zu  100% ohne Einsatz von Plastik,  Kunststoffen und Aluminium. Alle von uns eingesetzten Materialien sind zu 100% umweltschonend recyclebar. Wir...

read more

Sechs Fragen und Antworten zu Nitrat

 Was ist Nitrat und warum ist Nitrat im Wasser ein Problem?⦁ Nitrate zählen zu den wasserlöslichen Salzen aus Stickstoff, die von Natur aus im Boden vorkommen.⦁ Sowohl für Menschen als auch Tiere und die meisten Pflanzen ist Stickstoff essenziell. Dieser treibt die...

read more

Wie gut ist das Wasser aus deutschen Leitungen?

Super Leitungswasserqualität? Leitungswasser entspricht üblicherweise den Richtlinien der deutschen „Trinkwasserverordnung“, unter Einhaltung der "Grenzwerte" bzw. "Richtwerte", die sich „nach dem Machbaren richten“. Dazu kommt, dass bei der Festlegung der Toxizität...

read more

Das wird über uns & unsere Filtersysteme gesagt

Danke

Ein tolles Produkt, hält was es verspricht!